loader

Basisrente Vergleich

Vorsorge mit integriertem Steuer-Turbo, jetzt hohe garantierte Rente sichern


jetzt vergleichen

Einfach vergleichen und die optimale Basisrente finden

Hartz4 sicher ,Steuern sparen und Flexible Zuzahlungen in der Ansparphase möglich


jetzt vergleichen

Top Anbieter im Basisrente Vergleich!

Steuervorteile sichern und für das Alter vorsorgen

Schneller Überblick, 100% kostenlos vergleichen

Basisrentenrechner, lohnt sich!

Staatl. geförderte Altersvorsorge für Selbständige und Freiberufler
Insolvenz und Hartz4 sicher, Absicherung der Hinterbliebenen möglich

Basisrente Banksparplan

Nur einige wenige Anbieter am Markt, bieten derzeit den Basisrente Banksparplan an. Der Basisrente Banksparplan gehört zu den konservativsten und von den Abschluss− und Verwaltungskosten am günstigsten gehaltenen Produkten.

Klassiche Basis Rentenversicherung

Die Klassische Basis Rentenversicherung zählt ebenso wie der Basisrente Banksparplan zu den eher konservativen Produkten und wird nahe zu fast von jeder Versicherungsgesellschaft am Markt angeboten.

Fondsgebundene Basis Rentenversicherung

Die Fondsgebundene Basisrente ist mit der Klassischen Basis Rentenversicherung die bis heute meisst abgeschlossene Anlageform der Basisrente. Sie eignet sich für den Anleger, der Risikobewusst ist und die Anlage in z.B. Aktien nicht scheut.

Basisrente mit Zusatzversicherung

In der Regel hat der Kunde die Möglichkeit, Zusatzversicherung in den Basis Rentenversicherungsvertrag zu integrieren. Dies sollte Individuell und abhängig von der Lebenssituation und von den Vor− und Nachteilen in betracht gezogen werden.

Basisrente Vergleich

Die Basisrente wird im Volksmund häufig auch Rüruprente genannt - nach dem Erfinder des Konzepts Bert Rürup. Eingeführt wurde die geförderte Form der Altersvorsorge in 2005. Sie gehört wie die gesetzliche Rente und berufsständische Versorgungswerke zur ersten Schicht der Altersvorsorge.

Einzahlungen in einen Vertrag sind bis zu einem Betrag von 23.362 jährlich steuerlich absetzbar. Für Ehepaare wird der Betrag verdoppelt. Die Besteuerung erfolgt nachgelagert zum Zeitpunkt des Rentenbezugs, wie bei den Zahlungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung.

Leistungen aus einem Vertrag werden immer als lebenslange Rente ausgezahlt und können nicht kapitalisiert werden. Des Weiteren sind die Renten nicht übertragbar, vererblich, veräußerbar oder beleihbar. Das Prinzip ist stark an das System der gesetzlichen Rente angelehnt worden.

Außerdem fällt das im Vertrag angesparte Vermögen in der Ansparphase unter das sogenannte Schonvermögen. Damit ist es vor einem Zugriff im Falle von Hartz 4 oder Insolvenz geschützt.

Je nach Bedarfssituation können in einen Vertrag Zusatzversicherungen wie eine Hinterbliebenenabsicherung oder eine Berufsunfähigkeitsabsicherung mit eingeschlossen werden. Auch die Beiträge für diese Zusatzversicherungen sind dann steuerlich absetzbar.

Für wen lohnt sich der Abschluss einer Basisrente?

Die Basisrente ist aufgrund ihrer steuerlichen Vorteile vor allem für Selbstständige, Freiberuflicher und sonstige Gutverdiener mit hoher Steuerlast interessant. Wer gut verdient kann mit der Basisrente seine Steuerlast drücken. Bereits kleine Beträge machen sich in der Steuererklärung bemerkbar. Wer als Selbstständiger ein erfolgreiches Jahr mit hohen Gewinnen hatte, kann den Maximalbetrag ausschöpfen.

Vor allem aber ist die Basisrente für alle, die weder in die gesetzliche Rentenkasse noch in ein berufsständisches Versorgungswerk zahlen, die einzige Möglichkeit eine steuerlich absetzbare Altersvorsorge aufzubauen.

Vergleichen lohnt sich Es gibt zahlreiche Tarife für eine Basisrente im Angebote. Viele Versicherer bieten Interessenten verschiedene Policen an. Daher ist ein gründlicher Basisrente Vergleich immer wichtig. Mit einem Basisrente Vergleich kann bei der Tarifwahl bares Geld gespart werden. Die Kosten auf Seiten der Versicherer fallen nämlich sehr unterschiedlich in ihrer Höhe aus. Am Markt stehen klassische und fondsgebundene Varianten zur Wahl. Fondsgebundene Produkte sind derzeit auf dem Vormarsch. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase ist der Garantiezins auf 0,9 Prozent gesunken und eine sichere Anlagen in Staatsanleihen wirft nur noch wenig Rendite ab. Eine Fondspolice dagegen bietet die Chance auf höhere Renditen, birgt aber auch das Risiko von Schwankungen und fehlenden Garantien. Mit einem Basisrente Vergleich kann für jeden Anlegertyp die passende Lösung am Markt gefunden werden.



Fragen zur Basisrente und Ratgeber Themen

Fondsgebundene Basisrente: Die Staatlichen Förderungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sind bei allen Basisrente Produkten identisch. Der wesentliche unterschied ist bei der Fondsgebundene Basisrente Rentenversicherung das ein teile des Kapital des Anlegers in z.B. Investmentfonds angelegt wird. mehr

Klassische Basisrente: Die klassische Basisrente Rentenversicherung zählt mit zu den ersten Produkten am Markt in der Produktwelt der Basisrente. Wer von den Basisrente Fondprodukten abstand halten möchte, hat die Möglichkeit mit der klassischen Basisrente Rentenversicherung von den Steuervorteilen zu partizipieren.

Basisrente Banksparplan: Die Basisrente Rente im Rahmen des Banksparplans, war zu Anfang der Basisrente nicht geplant. Derzeit wird diese Anlagevariante nur von wenigen Anbietern angeboten, mit einer der Hauptgründe ist die fehlende Provision für die Bänker oder Versicherungsvermittler.

Basisrente Fondsparplan: Der Basisrente Fondsparplan ist die Anlagevariante der Basisrente, mit dem höchsten Fond Anteil. Dadurch hat der Basisrentesparer die Möglichkeit langfristig gesehen, hohe Renditen zu erwirtschaften und sich somit in der Regel eine hohe Zusatzrente aufzubauen. mehr

Basisrente mit Zusatzversicherung: Bei Diversen Anbietern hat der Basisrentesparer die Möglichkeit, seine Basisrente mit Zusatzversicherung auf zu peppen. Zusatzversicherungen wie Berufsunfähigkeitsversicherung oder Hinterbliebenen Absicherung können in der Regel in den Vertrag mit eingeschlossen werden. mehr

Basisrente mit staatlicher Förderung

Basisrentenrechner

Vergleichsrechner zur Basisrente macht Vorsorge einfach

Mit dem Basisrentenrechner kann schon mit der Eingabe von nur wenigen persönlichen Daten verlässlich dargestellt werden, wie mit jährlichen oder monatlichen Beiträgen ein beträchtlicher Kapitalstock aufgebaut wird, welcher dann frühestens ab Vollendung des 60. Lebensjahres in Anspruch genommen werden kann. Unter der Basisrente wird eine kapitalgedeckte, private und staatlich geförderte Zusatzrente verstanden, die umgangssprachlich auch unter dem Namen Rürup Rente bekannt geworden ist.

Selbstständige profitieren besonders von der Basisrente

Der Basisrentenrechner zur Beitragsermittlung oder zur Darstellung des ermittelten Kapitalstocks ist besonders interessant für Selbstständige, wobei allerdings auch Arbeitnehmer oder Beamte von dieser speziellen Form der Vorsorge profitieren könnten. Inwieweit das genau der Fall ist, kann der Basisrentenrechner sehr genau aufzeigen. Selbstständige sollten insbesondere bedenken, dass die Rürup Rente die einzige Möglichkeit darstellt, eine staatlich geförderte Form der Altersvorsorge aufzubauen.

Der Basisrentenrechner sorgt mit ganz wenig Aufwand für transparente Angebote

Die Auszahlung erfolgt dann, wenn gewünscht, ab dem 60. Lebensjahr als Leibrente und wird dabei monatlich ausgezahlt. Mit der Anwendung des Basisrentenrechners werden alle Parameter, die zur Ermittlung der Beiträge oder Zuschüsse erforderlich sind, automatisch mit einbezogen. Außerdem werden spezifische und individuelle Angebote aufgrund der gemachten persönlichen Angaben erstellt. Der Basisrentenrechner spart also Nerven und Zeit und sorgt mit nur wenig Aufwand für eine transparente Darstellung der Fördermöglichkeiten zur Rürup Rente. Auch eine Übersicht zur möglichen Steuerersparnis beispielsweise im Rahmen des Sonderausgabenabzugs werden transparent dargestellt.

Vorteile der Basisrente

Basisrente Vergleich mit Top-Preis-Leistungsverhältnis

Die Basisrente oder auch unter dem Namen Rürup Rente bekannt ist nach dem damaligen Wirtschaftsweisen Bernd Rürup benannt und wurde 2005 als staatlich geförderte Altersvorsorge eingeführt. Die Basisrente zählt zu den Altervorsorge Produkten der Altersvorsorge Schicht 1. Die Basisrente basiert auf einem Rentenversicherungsvertrag, bei der die steuerliche Behandlung mit der gesetzlichen Rentenversicherung gleich zu setzen ist.


Der Wesentliche unterschied zwischen der gesetzlichen Rentenversicherung und der Basisrente ist, dass die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) umlagefinanziert ist und die Basisrente dagegen kapitalgedeckt ist. Bei der Basisrente handelt es sich um eine freiwillige Private Altersvorsorge bei der die Beiträge in der Ansparphase von 2005 − 2025 gestaffelt Steuerlich absetzbar sind. Je nach Renteneintrittsalter, ist dann die Rente aus der Basisrente bis zu 100% zu versteuern. Man bezeichnet die Basisrente auch als Leibrente, denn sie kann bei Rentenbezug genau wie die gesetzliche Rentenversicherung nur als monatliche Rente ausgezahlt werden. Eine Teilauszahlung oder sogar eine komplette Auszahlung des Guthabens sind nicht möglich. Hintergrund dafür ist, das der Gesetzgeber sicher gehen wollte, dass das Angesparte Kapital ausschließlich zu Altersvorsorge verwendet wird und nicht für andere Zwecke ausgegeben werden kann, denn dies hätte unter umständen zur folge das der Anleger im Rentenalter auf Staatliche Unterstützung zurück greifen würde.


Der Anleger hat je nach Gesellschaft die Möglichkeit, sich zwischen den Klassischen Produkten wie z.B. der Klassichen Basis Rentenversicherung oder den Investment Produkten wie z.B. der Fondsgebundenen Basis Rentenversicherung zu entscheiden. Der Hüchstbeitrag der Steuerlich geltend gemacht werden kann, beträgt für allein stehende 20.000 € im Jahr und für Verheiratete 40.000 € im Jahr. Es ist Ratsam vor Abschluss einer Basisrente, die Tarife und verschiedenen Produkte der einzelnen Gesellschaften zu Vergleichen.

Bildquellen © Rido - © logoarts - © Yuri Arcurs - © Monkey Business - © Dmitry Ersler / Fotolia.com